13.07.2013 in Veranstaltungen

"Europa ist eine Lachnummer"

 
Foto: Tyler Lakin

NW vom 13.07.2013 von Nico Buchholz

Bundestagswahl 2013: Egon Bahr wählt beim Gesprächsabend mit Achim Post deutliche Töne

Lübbecke. "Ich habe nicht mit den Füßen gescharrt, um endlich Lübbecke kennenzulernen", sagte Egon Bahr zwinkernd zu Beginn des Gesprächs gestern Abend in der Lübbecker Stadthalle. Dass er doch kam, habe die Stadt Achim Post zu verdanken. "Ich will ihm helfen." Denn die Politik von schwarz-gelb, so wurde später deutlich, birgt in seinen Augen große Gefahren. 

Mit viel Beifall begrüßte das Publikum, das zu einem Großteil aus SPD-Genossen bestand, den 91-jährigen Egon Bahr auf der Bühne. Neben Achim Post, Bundestagskandidat der SPD im Kreis Minden-Lübbecke und Generalsekretär der Sozialdemokratischen Partei Europas, nahm er dort auf einem Sessel Platz. 

Zunächst ging es um die Historie, die bewegenden Erlebnisse Bahrs an der Seite von Ex-Bundeskanzler Willy Brandt. "Sie waren beim Kniefall in Warschau dabei", sagte Post. "Ich war dabei und auch nicht", entgegnete Bahr und erzählte die Geschichte, wie er hinter einer Wand aus Fotografen nichts zu sehen bekam. "Ich tippte einen an und fragte, was los ist. ,Er kniet', war seine Antwort." Später habe Bahr Brandt auf diese Geste angesprochen. "Er sagte mir, er hatte das Gefühl, dass es nicht reicht, einen Kranz niederzulegen."

 

01.06.2012 in Veranstaltungen

Ganz private »Elite-Erlebnisse«

 

WB vom 01.06.2012

Von Arndt Hoppe

Kino mieten für einen Tag: Stadt und Stadtmarketing unterstützen Angebot

Welcher Filmfreund hätte nicht schon manchmal davon geträumt, einen ganzen Saal mit großer Leinwand nur für sich und seine Lieben zu haben. »Mit dem Angebot "Rent the Kino" ist genau das im Espelkamper Elite-Kino nun möglich«, sagt Torsten Siemon, Fachbereichsleiter Kultur und Öffentlichkeitsarbeit der Stadt Espelkamp.

»Stadt und Stadtmarketingverein sind sich einig, dass das Elite-Kino ein wichtiger Bestandteil des kulturellen Angebotes unserer Stadt darstellt«, sagt er. »Den Saal für private Filmvorführungen zu öffnen ist eine tolle Idee, um das Haus besser auszulasten und den Erhalt sicher zu stellen.«


Mit dem langjährigen Betreiber Karl-Heinz Meier haben Torsten Siemon und Heiner Brockhagen, Vorsitzender des Verein Stadtmarketing Espelkamp, einen kompetenten Partner an der Seite, der Filmliebhabern jeweils ein »Rundum-sorglos-Paket« schnüren kann.
Die Bandbreite der Nutzungen ist groß. Schon ab 400 Euro können Interessierte den Saal mit 167 Sitzplätzen für einen Abend in ihr ganz privates Lichtspielhaus verwandeln. Als mögliche Anlässe nennt Siemon Betriebsversammlungen, Vereinsausflüge, Firmenjubiläen, Abteilungsfeten, Geburtstagsfeier und vieles mehr. »Zu den Inklusivleistungen gehören dabei neben Film und Termin nach Wahl die technische Betreuung, das Service-Personal und die Endreinigung. Getränke und Popcorn werden extra berechnet«, erklärt Meier. Wer wolle, könne aber auch zusätzlich Catering anliefern lassen oder anschließend das gastronomische Angebot Espelkamps nutzen, ergänzt Brockhagen. So könnten sich Kino und Gastronomie »gegenseitig befruchten«.

 

24.08.2009 in Veranstaltungen

Viel Spaß beim Drachenbootrennen: SPD wieder dabei !

 
Red Socks 2009

Espelkamp: Klagt nicht, kämpft ! Mit diesem Schlachtruf ging auch dieses Jahr wieder das Team "Red Socks" an den Start beim beliebten Fun-Drachenbootrennen im Espelkamper Waldfreibad. "Dabei sein, Spaß haben und Farbe bekennen" fasst Claudia Strobel als Teammanagerin die Ziele der SPD Mannschaft zusammen. Am Ende stand ein guter Platz im Mittelfeld der 8 beteiligten Teams.

 

23.02.2009 in Veranstaltungen

SPD im Alkreis Lübbecke: Sonderzug

 
Spitzen der SPD Altkreis Lübbecke zu Gast beim Spargelhof

Familientag mit dem „Spargel-Express“ am 17. Mai

Altkreis Lübbecke: Die Sozialdemokraten im Altkreis Lübbecke gehen gut vorbereitet in das Wahljahr 2009. Nach der erfolgreichen Klage beim Landesverfassungsgericht gegen die vorgezogene Kommunalwahl fordern sie die Landesregierung auf, die Wahl für die Bürgermeister, die Räte und den Kreistag zusammen mit der Bundestagswahl am 27. September durchzuführen. „Alles andere wäre wieder einmal parteitaktische Trickserei und allein schon wegen der enorm hohen Kosten von landesweit mehr als 40 Mio. Euro nicht vertretbar.“, so Ernst-Wilhelm Rahe, stellvertretender Vorsitzender des SPD-Unterbezirks bei einem Spitzentreffen der sozialdemokratischen Bürgermeister sowie der Partei- und Fraktionsvorsitzenden aus dem Altkreis. Diese Steuermittel fehlten bei der Kinderbetreuung und Bildung, bei der Familienförderung und der kommunalen Infrastruktur, so die SPD-Kommunalpolitiker aus der Region.

 

Termine

Alle Termine öffnen.

21.06.2018, 19:30 Uhr AK Öffentlichkeitsarbeit

05.07.2018, 19:30 Uhr AK Kommunalpolitik

11.07.2018, 19:30 Uhr Vorstandssitzung OV Espelkamp

12.07.2018, 19:30 Uhr AK Wahl 2020

Alle Termine