Trakehner wird zu Ende gebaut

Veröffentlicht am 10.02.2011 in Stadtentwicklung

Fachausschuss macht Weg frei für wichtigen innerstädtische Straßen-Ausbau

NW vom 20.02.2011
Espelkamp (Kas)

Vom Bürgerhaus bis zur Kantstraße ist die Trakehner Straße inzwischen in einem Top-Zustand. Im vergangenen Jahr wurde bereits der erste Bauabschnitt des kleineren Teilstücks dieser wichtigen innerstädtischen Verbindung fertiggestellt.

Jetzt gab der Ausschuss für Stadtentwicklung den Weg frei für den weitaus größeren und zeitlich aufwändigeren zweiten Bauabschnitt: von der Kantstraße bis zum Berufsschulzentrum. Dies wird auch am Preis deutlich. Gut 220.000 Euro müssen dafür auf den Tisch geblättert werden. Das ist nur der städtische Anteil, es kommen weitere Gelder von Privatanliegern durch die Umlage hinzu. Dieses Teilstück der Trakehner gilt als prekär, werden von hier doch das Freizeitbad Atoll, im Sommer das Waldfreibad, das Tennis- und Squash-Center, das Tennisstadion und vor allem auch das Neue Theater angefahren.

„Wir müssen deshalb zu jeder Zeit dafür sorgen, dass die Straße befahrbar bleibt“, sagt Klaus Hagemeier, Stadtwerke-vorstand. Diese große StraßenErneuerung wird deshalb in kleinere Teilbauabschnitte unterteilt.

Er appellierte deshalb an die Politiker, hier nicht lange zu zögen und angesichts eines „genehmigten Haushaltes die Zustimmung zum Bau zu erteilen“. Hagemeier: „Wenn wir schon bald anfangen können, dann werden wir auch noch dieses Jahr fertig. Das hilft zudem Kosten zu sparen, denn dann geht es zügig von einem Abschnitt zum anderen weiter.“ Er erhielt die Zustimmung ebenso wie für die Herstellung einer Baustraße im Baugebiet Groß-Greben-Sing-Süd/Waldweg (Kosten: 80.000 Euro) und die Umlegung der Gehwegverbindung an der Leipziger Straße/Dresdner Straße (Kosten: 15.000 Euro).

 
 

Termine

Alle Termine öffnen.

21.06.2018, 19:30 Uhr AK Öffentlichkeitsarbeit

05.07.2018, 19:30 Uhr AK Kommunalpolitik

11.07.2018, 19:30 Uhr Vorstandssitzung OV Espelkamp

12.07.2018, 19:30 Uhr AK Wahl 2020

Alle Termine